England Tag 4 (London)

Auch unseren vierten Tag in England haben wir in London verbracht. Immerhin hatten wir für zwei Tage einen London Pass gekauft. Dieses mal wollten wir eigentlich mit Madame Tussauds anfangen, aber da die Schlage dort schon in der früh mehrere Stunden lang war, haben wir das kurzerhand verworfen. Schade, weil ich da wirklich rein wollte, aber den halben Tag mit Schlange stehen verschwenden, wollte ich dann eben doch nicht.

So haben wir den Tag heute mit dem Hop-on / Hop-off Bus begonnen der beim London Pass dabei war. Direkt vorweg, der Anbieter ist Mist. Jedes mal wenn der Bus gut durch den Verkehr kam, sprang die Audio Führung mitten im Satz an die neue Stelle und wenn man mal im Stau stand, hörte man ewig gar nichts. Der Anbieter in Paris (Big Bus) war hier viel besser. Ob der in London auch besser ist, kann ich allerdings nicht sagen. Nächstes mal probieren wir einen anderen.

In jedem Fall aber konnten wir den Ausblick aus dem ersten Stock genießen und blieben auch trocken. Heute hatten wir nämlich tatsächlich mal echtes englisches Wetter mit Regen, Starkregen und sogar Gewitter. Da war der Bus dann immer ein wunderbarer Rückzugsort.

Wir sind heute viel spazieren gegangen, haben viel Zeit im Bus verbracht und uns nur wenig von innen angesehen.

 

Einer unserer ersten Punkte heute war die Westminster Abbey. Hier enden die normalen Öffnungszeiten für Besucher bereits um 15 Uhr. Daher haben wir das gestern nicht mehr geschafft, aber heute wollten wir dann doch unbedingt rein. Der Eintrittspreis ist übrigens im London Pass enthalten. Hier haben wir auf den Audio Guide verzichtet und uns nur so umgesehen. Drinnen war es nicht erlaubt Fotos zu machen, daher ist hier nur ein Foto von außen. Die Abbey ist aber wirklich einen Besuch wert und auch sehr sehenswert. Wer London besucht, sollte einen Abstecher machen.

 

Die Millenium Bridge ist eine reine Fußgängerbrücke über die Themse und wurde im Jahre 2000 eröffnet. Seit dem war sie Teil vieler Filme und wurde in diesen auch schon mehrere male zerstört. Wir sind bei englischem Wetter darüber gegangen und können damit auch diesen Teil von London als “besucht” betrachten. Wer darüber geht, sollte danach unbedingt den Globe besuchen. Dahin ist es nicht mehr weit …

 

Der Shakespeare Globe ist ein sehr berühmtes Theater in London. Bekannt wurde es natürlich durch die Auftritte von William Shakespeare. Auch war dieses Theater das einzige das noch geöffnet war, als das Theater eine Zeit lang umstritten war. Dort wurde weiter aufgeführt und daher war es zu der Zeit immer ausverkauft. Es werden auch Führungen durch den Globe angeboten, allerdings haben wir uns auch hier aufgrund der knappen Zeit in London erst mal dagegen entschieden.

 

Ein wenig royal sollte so ein Besuch in London ja schon sein und daher haben wir heute noch den Buckingham Palace besucht. Die Queen war nicht anwesend, da sie ihren Sommer Urlaub in Schottland verbringt. Zu dieser Zeit werden Führungen durch den Buckingham Palace angeboten, die allerdings im Voraus gebucht werden sollten. Uns war das zu teuer und daher haben wir es uns beim ersten London Besuch geschenkt.

Jetzt kam das üble Londoner Gewitter und wir sind wieder in den Bus geflohen. Mehr haben wir den Tag dann auch tatsächlich nicht mehr gemacht, daher hier nur noch ein paar Bilder. Die Flagge am Westminster ist auf Halbmast, da am Vortag ein Terroranschlag in Spanien stattfand. Leider hat uns das auch im Urlaub eingeholt.

Achja, ein Video liefere ich noch von gestern nach. Ein kurzer Rundblick durch M&Ms World. Nett, aber unglaublich überteuert und den Besuch kann man sich getrost sparen.

 

Weiter zu Tag 5

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.